Erasmus

Hier finden Sie Informationen zum Erasmus-Förderprogramm der EU

Im Rahmen des Erasmus+ Programms der Europäischen Union werden Studienaufenthalte im Rahmen von ein bis zwei Semestern an Partnerhochschulen in Europa gefördert. Durch das Institut für Kunststofftechnik wird der Austausch im Bereich Verfahrenstechnik betreut. Interessierte Studierende können aus 13 Partnerhochschulen innerhalb Europa wählen.

 

Bewerbungsfrist

Die offizielle Bewerbungsfrist für alle Fachbereiche und einen Auslandsaufenthalt beginnend im Herbst 2020 (1 oder 2 Semester) sowie im Frühjahr 2021 (1 Semester) ist der 15. Januar 2020.
Es gilt der Poststempel. Sollte die Bewerbungsfrist auf ein Wochenende fallen, gilt der darauffolgende Montag als Bewerbungsfrist.

 

Bewerbungsverfahren

Die Plätze werden über ein Bewerbungsverfahren vergeben. Studierende haben die Möglichkeit mehrere Partnerhochschulen auszuwählen und in einer Prioritätenliste einzuteilen. Eine Wahl von mindestens drei Prioritäten wird dringend empfohlen. Die vollständigen Bewerbungsunterlagen werden in schriftlicher Form, fristgerecht beim Erasmuskoordinator eingereicht. Die Anzahl der Plätze an den Partnerhochschulen ist begrenzt. Falls mehr Bewerber als Plätze vorliegen, wird nach folgenden Kriterien ausgewählt:

  • fachliche Qualifikation / akademische Leistungen
  • Begründung des Studienvorhabens / Motivation
  • Interessen und Aktivitäten im und außerhalb des Studiums / Engagement
  • ggf. fachspezifische Kriterien

Wenn keine Nominierung für die Partnerhochschule mit erster Priorität erfolgen kann, werden die Bewerbungsunterlagen intern an den für die nächste Priorität zuständigen Koordinator weitergeleitet.

 

Bewerbungsunterlagen

Alle Bewerbungen müssen folgende Unterlagen beinhalten:

Vom IZ bestätigte Prioritätenliste (https://www.student.uni-stuttgart.de/auslandsstudium/document/Europa/ERASMUS_1920_Prioritaetenliste.pdf) : Studierende haben die Möglichkeit in der Prioritätenliste bis zu 5 europäische Partnerhochschulen auszuwählen. Eine Wahl von mind. 3 Prioritäten wird dringend empfohlen;

  1. Anschreiben-/Motivationsschreiben (ca. 1 Seite, auf Deutsch oder Englisch) für die Partnerhochschule der 1. Priorität;
  2. Tabellarischer Lebenslauf (ca. 2 Seiten, auf Deutsch oder Englisch) mit Angabe und ggf. Nachweis zur Sprachkenntnis der Unterrichtssprache an der Gasthochschule (z.B. Kopie Abitur, Kopie Sprachzertifikat, Nachweis über Teilnahme an einem Sprachkurs etc.);
  3. Aktueller Notenauszug aus C@mpus (mit Angabe der bisher erworbenen LP und Durchschnittsnote) und, falls bereits vorhanden, Kopie des Bachelorzeugnisses.

 

Nominierung

Wenige Woche nach Einreichen der Bewerbungsunterlagen erhalten Sie vom Dezernat Internationales Bescheid über eine Nominierung bei einer Partnerhochschule.

 

Weitere Informationen

Für Interessenten an einem Erasmussemester im Bereich Verfahrenstechnik (untenstehend aufgelistete Partnerhochschulen) steht der Fachkoordinator am Institut für Kunststofftechnik gerne für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Erasmus und Studienaufenthalten außerhalb Europas finden Sie auf der Webseite des Dezernat Internationales der Uni Stuttgart: https://www.student.uni-stuttgart.de/auslandsstudium/

Das Institut für Kunststofftechnik betreut das LLP ERASMUS-Austauschprogramm (European Community Action Scheme for the Mobility of University Students) des Studiengangs Verfahrenstechnik mit folgenden europäischen Hochschulen:

Nr.

Hochschule/Fakultät

Ort

Kapazität
(Studierende x Monat)

1

University of Manchester
Department of Chemical Engineering

Manchester

2 x 12

2

University of Birmingham
Department of Chemical Engineering

Birmingham

1 x 12

3

Universidad de Oviedo
Department de Ingenieria

Oviedo

1 x 6

4

Universitat Politecnica de Catalunya
Departmento de Ingenieria Quimica

Barcelona

1 x 6

 5

Universidad Complutense de Madrid
Departmento de Ingeniera Quimica

 Madrid

1 x 6

6

Universitat Tarragona
Departmento de Ingenieria Quimica

Tarragona

1 x 10

7

Inst. National des Sciences Appliquees
Départment de Génie Energétique

Lyon

1 x 12

8

Institut National Polytechnique
Ecole Nationale Supérieure d`Ingenieurs de Genie Chimique

Toulouse

1 x 12

9

Ecole Nationale Supérieure des Industries Chimiques/ENSIC

Nancy

2 x 12

10

Universidade do Porto
Departmento de Engenharia Quimica

Porto

1 x 6

11

University of Twente
Faculty of Chemical Technology

Enschede

2 x 6

12

Politechnika Radomska
Faculty of Materials Science and Footwear Technology

Radom

2 x 6

13

Universidad de Cantabria

Santander

2 x 6

Dieses Bild zeigt Bernhardt
M. Sc.

Yannick Bernhardt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Zum Seitenanfang