Institut für Kunststofftechnik

Karriere

Das IKT bietet vielfältige und abwechslungsreiche Arbeitsfelder und ist ständig auf der Suche nach motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für unsere Forschungsvorhaben.

Alle aktuellen Stellenausschreibungen finden Sie unter https://www.stellenwerk-stuttgart.de/

Die aktuellen Ausschreibungen zu Studentischen Arbeiten des IKT finden Sie unter Lehre/studentische Arbeiten

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Das Institut für Kunststofftechnik der Universität Stuttgart ist auf den Gebieten der Werkstofftechnik, der Verarbeitungstechnik und der Produktentwicklung tätig. Im Bereich der Verarbeitungstechnik suchen wir motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für unsere Forschungsvorhaben.


Welche Aufgaben erwarten Sie bei uns?
Sie bearbeiten eigenverantwortlich nationale und internationale Forschungsprojekte im Bereich der Verarbeitung von Kunststoff-Werkstoffen, sei es durch Extrusion, Spritzgießen, Thermoformen oder In-Situ-Pultrusion. Zudem betreuen Sie studentische Abschlussarbeiten, unterstützen die Vorbereitung von Lehrveranstaltungen und führen gelegentlich Praktika durch. Darüber hinaus bearbeiten Sie selbstständig Dienstleistungsaufträge für Industriekunden.


Was erwarten wir von Ihnen?
Sie passen gut zu uns, wenn Sie als Dipl.-Ing. oder M. Sc. z. B. der Studiengänge Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Chemie, Materialwissenschaften oder Luft- und Raumfahrttechnik Interesse an der Kunststofftechnik haben, besonders an den Verarbeitungsprozessen der Kunststoffwerkstoffe. Erwartet werden analytisches Denkvermögen
sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit.


Was bieten wir Ihnen?
Wir bieten eine spannende Forschungstätigkeit in einem motivierten Team zu aktuellsten Forschungsthemen. Die jeweiligen Vollzeitstellen sind befristet und bieten Gelegenheit zur Promotion. Die Vergütung erfolgt nach TV-L 13.

Jetzt Bewerben

Anforderungsprofil

Sie passen gut zu uns, wenn Sie als Dipl.-Ing. oder M.Sc. z. B. der Studiengänge Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Materialwissenschaft oder Chemie Interesse an der Kunststofftechnik haben, insbesondere an der Weiterentwicklung von Kunststoff-Werkstoffen. Erwartet werden analytisches Denkvermögen sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit.

Aufgabenbereiche

  • Bearbeitung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten
  • Weiterentwicklung, Modifikation und Verbesserung der Eigenschaften von Kunststoff-Werkstoffen
  • Unterstützung von Lehrveranstaltungen
  • Selbstständige Bearbeitung von Dienstleistungsaufträgen

Arbeitszeit und Vergütung

Die jeweiligen Vollzeitstellen sind befristet und bieten Gelegenheit zur Promotion. Die Vergütung erfolgt nach TV-L13. Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung der Universität Stuttgart.

Wenn Sie Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten haben, lassen Sie uns bitte Ihre vollständigen Unterlagen über unser Online-Formular zukommen:

Jetzt Bewerben

Das Institut für Kunststofftechnik der Universität Stuttgart ist auf den Gebieten der Werkstofftechnik, der Verarbeitungstechnik und der Produktentwicklung tätig. Im Bereich der Produktentwicklung suchen wir motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für unsere Forschungsvorhaben auf dem Fachgebiet der Ultraschallprüfung.

Welche Aufgaben erwarten Sie bei uns?

  • Untersuchung von Faserkunststoffverbunden mit den Verfahren der Ultraschallprüfung
  • (Weiter-)Entwicklung von Prüfverfahren mit Ultraschall und Luftultraschall
  • Eigenverantwortliche Bearbeitung nationaler und internationaler Forschungsprojekte
  • Betreuung studentischer Abschlussarbeiten und Unterstützung von Lehrveranstaltungen
  • Selbstständige Bearbeitung industrieller Dienstleistungsaufträge

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Abgeschlossenes Studium der Studiengänge Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Materialwissenschaft oder Physik
  • Erfahrung im Bereich von Faserkunststoffverbunden
  • Eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten und analytisches Denkvermögen
  • Freude an der Arbeit in einem engagierten Team

Was bieten wir Ihnen?

Wir bieten eine spannende Forschungstätigkeit in einem motivierten Team zu aktuellsten Forschungsthemen. Die jeweiligen Vollzeitstellen sind befristet und bieten Gelegenheit zur Promotion. Die Vergütung erfolgt nach TV-L 13.

Wenn Sie Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten haben, lassen Sie uns bitte Ihre vollständigen Unterlagen über unser Online-Formular zukommen:

Jetzt Bewerben

Das Institut für Kunststofftechnik der Universität Stuttgart ist auf den Gebieten der Werkstofftechnik, der Verarbeitungstechnik und der Produktentwicklung tätig. Im Bereich der Produktentwicklung suchen wir motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für unsere Forschungsvorhaben auf dem Fachgebiet der zerstörungsfreien Prüfung.

Welche Aufgaben erwarten Sie bei uns?

  • Forschung an Faserkunststoffverbunden mit den Verfahren der zerstörungsfreien Prüfung
  • (Weiter-)Entwicklung von Verfahren, Konstruktion von Prüfständen und Auswertemethoden für die zerstörungsfreie Prüfung
  • Eigenverantwortliche Bearbeitung nationaler und internationaler Forschungsprojekte
  • Betreuung studentischer Abschlussarbeiten und Unterstützung von Lehrveranstaltungen
  • Selbstständige Bearbeitung industrieller Dienstleistungsaufträge

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Abgeschlossenes Studium der Studiengänge Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Materialwissenschaft oder Physik
  • Erfahrung im Bereich von Faserkunststoffverbunden
  • Eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten und analytisches Denkvermögen
  • Freude an der Arbeit in einem engagierten Team

Was bieten wir Ihnen?

Wir bieten eine spannende Forschungstätigkeit in einem motivierten Team zu aktuellsten Forschungsthemen. Die jeweiligen Vollzeitstellen sind befristet und bieten Gelegenheit zur Promotion. Die Vergütung erfolgt nach TV-L 13.

Wenn Sie Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten haben, lassen Sie uns bitte Ihre vollständigen Unterlagen über unser Online-Formular zukommen:

Jetzt Bewerben

Anforderungsprofil

Sie passen gut zu uns, wenn Sie als Dipl.-Ing., M. Sc. oder Dipl.-Phys. z.B. der Studiengänge Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Physik, Luft- und Raumfahrttechnik oder Materialwissenschaft Interesse an der Kunststofftechnik haben. Erwartet werden analytisches Denkvermögen sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit.

Aufgabenbereiche

  • Übernahme von Aufgaben in der Forschung
  • Unterstützung von Lehrveranstaltungen
  • Selbstständige Bearbeitung von Dienstleistungsaufträgen

Arbeitszeit und Vergütung

Die jeweiligen Vollzeitstellen sind befristet und bieten Gelegenheit zur Promotion. Die Vergütung erfolgt nach TV-L13. Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung der Universität Stuttgart.

Wenn Sie Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten haben, lassen Sie uns bitte Ihre Initiativbewerung und Unterlagen über unser Online-Formular zukommen:

Jetzt Bewerben

Studentische Hilfskräfte - Verwaltung

Arbeitsinhalt
Als studentische Hilfskraft unterstützen Sie die Studienbetreuung und die Dozenten des IKT bei der Durchführung der Lehre und weiteren administrativen Tätigkeiten. Durch die aktuellen Herausforderungen und veränderte Form der
Lehre unterstützen Sie insbesondere bei der digitalen Lehre. Hierbei sind sie eigenverantwortlich für den reibungslosen Ablauf der Lehrveranstaltungen zuständig. Zusätzlich unterstützen Sie die Dozenten bei der Anpassung ihrer Lehrunterlagen an die digitale Vortragsweise. Im IKT-Streaming-Studio kümmern Sie sich um die
Film-Technik und den reibungslosen Ablauf des Webex-Streams. Nach den Vorlesungen bereiten Sie die aufgezeichneten Vorlesungen auf und machen diese über ILIAS zugänglich. Während der vorlesungsfreien Zeit sind Sie für Vor- und Nachbereitungen des Semesters zuständig.

Das bieten wir:

  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Gute Betreuung von Seiten des IKT
  • Raum für eigene Ideen und Kreativität
  • Exzellenten Kaffee

Das bringst du mit:

  • Spaß an IT, Film-Technik und digitalen Inhalten
  • Vorwissen über die Funktionsweise von Webex und ILIAS sind von Vorteil
  • Interesse am selbstständigen Arbeiten und eine gewissenhafte Arbeitsweise
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Gute Kenntnisse in Microsoft Office

Umfang: min. 20 h/Monat
Dauer:    zunächst für 3 Monate
               eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt
Beginn:  ab sofort

Rückfragen und Bewerbung

Studentische Hilfskräfte - Werkstofftechnik

Arbeitsinhalt

Als wissenschaftliche Hilfskraft bekommst Du die Möglichkeit an den aktuellsten Forschungsthemen im Bereich der Kunststofftechnik mitzuarbeiten. Deine Tätigkeiten sind vielfältig und decken ein breites Spektrum von Unterstützung bei Bürotätigkeiten und Recherchearbeiten bis hin zu Aufbereitung und Charakterisierung von (Bio)Kunststoffen ab.

 

Das bieten Wir

·         Intensive und gute Einarbeitung

·         Praxisnähe und aktuellste Forschungsthemen

·         Abwechslungsreiche Aufgaben

·         Praktische Erfahrung

·         Flexible Arbeitszeiteinteilung

 

Das bringst Du mit

·         Sehr gute Deutschkenntnisse

·         Strukturierte, zielorientierte und präzise Arbeitsweise

·         Hohes Maß an sozialer Kompetenz, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Selbstständigkeit und Eigeninitiative

·         Sicherer Umgang mit MS-Office (Word, Excel, Power-Point)

 

Umfang:         flexibel, min. 20 h/Monat

Dauer:            zunächst für 3 Monate, eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt

Beginn:          ab sofort

 

Bei Interesse oder Fragen zur Tätigkeit melde Dich einfach mit einer kurzen Motivation per E-Mail oder Telefon. Gerne können wir dann einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren.

Rückfragen und Bewerbung

Inhalt:

Als wissenschaftliche Hilfskraft bekommst Du vielfältige Einblicke in die Forschungsarbeit am Institut für Kunststofftechnik. Du unterstützt im Rahmen einzelner Projekte im Bereich Kunststoffe in der Umwelt durch Arbeiten im Compoundiertechnikum sowie bei mechanischen, thermischen oder rheologischen Prüfungen und lernst die Eigenschaften der Werkstoffe eigenständig auszuwerten und zu charakterisieren.

Daneben gehören unterstützende Tätigkeiten im Laborbetrieb und Institutsalltag zu Deinen Aufgabengebieten.

Das bieten wir Dir:

- Verantwortung und eigene Gestaltungsfreiräume

- "Hands-on"-Erfahrung in der Kunststofftechnik

- gute Arbeitsatmosphäre und ein motiviertes Team

Das bringst Du mit:

- selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten

- praktisches technisches Verständnis

- Engagement, Flexibilität

- vorteilhaft: Grundkenntnisse in der Kunststofftechnik

Monatl. Arbeitszeiten:         15 – 30 Stunden/Monat

Dauer:                                     mind. 3 – 6 Monate

Beginn:                                ab sofort

Rückfragen und Bewerbung

Studentische Hilfskräfte - Verarbeitungstechnik

Inhalt:

Als studentische Hilfskraft am Institut für Kunststofftechnik erhältst du vielfältige Einblicke in unsere Forschungsarbeiten. Im Rahmen deiner Tätigkeit unterstützt du bei der Erforschung neuer Verarbeitungsprozesse sowie Ansätzen zur Modellierung von bestehenden Verfahren. Neben theoretischem Wissen erhältst du die Möglichkeit, praktische Erfahrung in der Kunststoffverarbeitung zu sammeln und lernst die Aufgabenstellung aus den Perspektiven Prozess, Maschine und Produkt zu betrachten.

Daneben gehören unterstützende Tätigkeiten bei der Durchführung von Werkstoffcharakterisierungen, Arbeiten im Technikum sowie in der EDV zu deinen Aufgabengebieten.

 

Das bieten wir dir:

- Verantwortung und eigene Gestaltungsfreiräume

- "Hands-on"-Erfahrung in der Kunststofftechnik

- gute Arbeitsatmosphäre und ein motiviertes Team

 

Das bringst du mit:

- hohe analytische Kompetenz

- selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten

- Kreativität, Engagement, Flexiblilität

- vorteilhaft: Grundkenntnisse in der Kunststofftechnik

 

Monatl. Arbeitszeit: 40 Stunden    

Dauer:                        mind. 3-6 Monate

Beginn:                      Mai 2021

Rückfragen und Bewerbung

Hintergrund:
Die numerische Strömungssimulation bietet u.a. die Möglichkeit, das Verhalten von Kunststoffschmelzen vorherzusagen. Dadurch ergeben sich in der Kunststoffverarbeitungstechnik die Vorteile einer gezielten Auslegung von Werkzeugen und Anlagen sowie deren Optimierung.

Inhalte:

  • ggf. Einarbeitung und Literaturrecherche
  • vielfältige Einblicke in spannende Forschungsprojekte
  • Durchführen von 3D-CFD Strömungssimulationen zur Optimierung von Anlagen
  • Koordinations- und Organisationsaufgaben

Fachrichtungen:

  • Maschinenbau, Kunststofftechnik
  • Luft-und Raumfahrttechnik
  • Umwelt- und Verfahrenstechnik

Voraussetzungen:

  • Erfahrung und Vorkenntnisse mit 3D-CFD Simulation (OpenFoam®) sind wünschenswert
  • Aufgeschlossene und kommunikative Art

Dauer: mind. 6 Monate bei ca. 40h/Monat
Beginn: ab sofort

Bei Interesse oder Fragen zur Tätigkeit melde Dich bitte mit einer kurzen Motivation per E-Mail oder Telefon. Gerne können wir dann einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren.

Rückfragen und Bewerbung

Tätigkeit:

Als Hilfswissenschaftler im Technikum arbeitest du an vielseitigen Aufgaben. In der Verarbeitungstechnik (Spritzguss, Extrusion, Blasformen, 3D-Druck etc.) unterstützt du die Versuchsvorbereitung, -durchführung und -nachbereitung mit
deiner aktiven und eigenständigen Art zu arbeiten. Dabei erhältst du vielfältige Einblicke in die Forschungsarbeit am IKT und lernst die ganze Bandbreite der wissenschaftlichen Arbeiten kennen. Für die Tätigkeit solltest eine Hands-on-Mentalität mitbringen und Spaß haben an Maschinen rumschrauben.

Fachrichtungen:

Maschinenbau, Technische Kybernetik, Kunststofftechnik, Technologiemanagement, Luft- und Raumfahrttechnik, Umwelt- und Verfahrenstechnik

Vorkenntnisse:

  • Sehr gute Deutsch und Englisch-Kenntnisse
  • MS Office (Word, Excel und Powerpoint)
  • Programmierkenntnisse sind wünschenswert (LapVIEW, Python, MATLAB®)

Umfang: mind. 6 Monate bei ca. 40 Stunden/Monat

Beginn: ab sofort

Rückfragen und Bewerbung

Studentische Hilfskräfte - Produktentwicklung

Inhalt:

Das Institut für Kunststofftechnik forscht an einer Vielzahl von Themen aus unterschiedlichen Fachgebieten. Als studentische Hilfskraft im Bereich zfP lernst Du die Forschungsarbeit des IKT kennen und kannst dir Fachwissen im Gebiet der Faserverbundkunststoffe und der zerstörungsfreien Prüfung aneignen und diese praktisch anwenden. Als Hauptaufgabe wirst du bei der Untersuchung von Klebeverbindungen an unterschiedlichen Strukturen unterstützen und hierbei die Bedienung eines Laser-Doppler-Vibrometers lernen.

Das bieten wir Dir:

  • Praktische Erfahrung an unterschiedlichen Maschinen im Bereich der zfP
  • Die Mitarbeit an aktuellen Forschungsthemen in einem motivierten Team
  • Flexible Arbeitszeiten

Das bringst du mit:

  • Interesse und Geschick für das experimentelle Arbeiten
  • Gewissenhaftes und selbstständiges Arbeiten
  • Im besten Fall erste Erfahrung im Bereich der zfP
  • Spaß daran dich in neue Themengebiete einzuarbeiten

Umfang: ca. 25-40 Stunden/Monat

Dauer: zunächst für 3 Monate, eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt

Beginn: ab sofort

Rückfragen und Bewerbung

Arbeitsinhalt:

Als Hilfswissenschaftler am Institut für Kunststofftechnik erhältst du
vielfältige Einblicke in unsere Forschungsarbeiten. Außerdem
kannst Du das in der Vorlesung gelernte Wissen praktisch anwenden
und erweitern. Im Bereich zerstörungsfreie Prüfung erforschen
wir Verfahren um Schädigungen in Bauteilen zu erkennen, ohne
sie zerschneiden zu müssen. Die Tätigkeit umfasst die Unterstützung
bei der Einwicklung eines neuartigen Ultraschallhandscanners.
Dazu müssen Bauteile ausgelegt, konstruiert und in Auftrag
gegeben werden


Das bieten wir:

  • Praktische Erfahrung in der zerstörungsfreien Prüfung an
    modernen Leichtbauwerkstoffen
  • Eigenverantwortliche Arbeit
  • Möglichkeit zum Homeoffice
  • Flexible Einteilung der Arbeitszeit
  • Einarbeitung in neue Themengebiete ("Learning on the job")
  • Guten Kaffee und ein motiviertes Team

Das bringst du mit:

  • Interesse am selbstständigen Arbeiten
  • Grundlegendes praktisches Geschick und eine gewissenhafte Arbeitsweise
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Kenntnisse in CAD (Solidworks) sind wünschenswert 
  • Studierende der Universität Stuttgart ab dem 1. Semester

Umfang: flexibel ab ca. 30 h/Monat
Dauer: zunächst für 3 Monate, eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt
Beginn: ab sofort

Rückfragen und Bewerbung

Inhalt:

Für ein Projekt, bei dem wir mit einem Industriepartner und einem universitären Partner ein autonomes, roboterbasiertes Prüfsystem entwickeln, suchen wir studentische Hilfe. Ein spezieller Aufbau für die Prüfung mit luftgekoppeltem Ultraschall, soll so optimiert werden, dass er vollständig in das Gesamtsystem integriert werden kann. Das am IKT entwickelte System beinhaltet drei motorbetriebene Achsen zur Verstellung der Prüfköpfe und ist in ein Kunststoffgehäuse integriert. Eine Übersicht wie das System funktioniert ist unter https://www.ndt.net/article/dgzfp2019/papers/Mi.3.A.2.pdf ) zu finden.

Das bieten wir:

  • Praktische Erfahrung in der zerstörungsfreien Prüfung an modernen Leichtbauwerkstoffen
  • Eigenverantwortliche Arbeit an aktuellen Forschungsthemen
  • Flexible Einteilung der Arbeitszeit
  • Guten Kaffee und ein motiviertes Team

Das bringst du mit:

  • Interesse am selbstständigen experimentellen Arbeiten
  • Spaß an handwerklicher Arbeit (3D-Druck und Lötarbeiten)
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Studierender an der Universität Stuttgart ab dem 1. Semester

Umfang: flexibel ab ca. 30 h/Monat

Dauer: zunächst für 3 Monate, eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt

Beginn: ab sofort

Rückfragen und Bewerbung

Inhalt:

Als studentische Hilfskraft ist es möglich sowohl einen vertiefenden Einblick in die Forschungsarbeit am IKT zu erhalten, als auch das bereits erlernte Wissen aus den jeweiligen Vorlesungen praktisch anzuwenden. Die Tätigkeit dieser Stellenausschreibung umfasst die Mitarbeit in einem aktuellen Forschungsvorhaben zur Charakterisierung des bruchmechanischen Verhalten von Kunststoffen und betrifft die Prüfkörperherstellung, sowie Durchführung und Auswertung von Prüfungen.

Das bieten wir Dir:

- Erfahrung in der Herstellung von Prüfkörpern und die mechanische Prüfung von Kunststoffen

- eine intensive und gute Einarbeit

- Gute Arbeitsatmosphäre und ein motiviertes Team

Das bringst Du mit:

- Kenntnisse in MS Office

- Interesse am experimentellen Arbeit, praktisches Geschick sowie gewissenhaftes Arbeiten bei der Durchführung     der Prüfungen

Umfang: ca. 30 Stunden/ Monat

Dauer: zunächst für 3 Monate, eine längere Beschäftigung wird angestrebt

Beginn: sofort

Rückfragen und Bewerbung

Hintergrund:

Anforderungen an Kunststoffe, wie z. B. das thermische Management steigern den Einsatz von Funktions- und Verstärkungsstoffen. Diese werden nicht nur homogen, sondern oft bereits heterogen als Zusatzstoffmischung dem Kunststoff beigefügt, um verschiedene Eigenschaftsänderungen zu erreichen. Beispielsweise können Verstärkungsfasern zur Verbesserung der mechanischen Eigenschaften und gleichzeitig Graphit zur Steigerung der Wärmeleitfähigkeit beigemischt werden.

Derartige Verstärkungs- und Funktionszusatzstoffe sind oft anisometrisch und führen meist zu anisotropen Eigenschaften im Bauteil. Die Anisotropie resultiert aus der Wechselwirkung der anisometrischen Zusatzstoffe mit den auf sie wirkenden Strömungseffekten während der Verarbeitung.

 

Inhalt:

Die Gestaltung und Auslegung zusatzstoffmodifizierter Kunststoffbauteile benötigt eine frühe Erkenntnis über die zu erwartende Zusatzstoffausrichtung, um bereits in der frühen Phase der Bauteilentwicklung eine sichere Aussage zu den späteren Bauteileigenschaften treffen zu können. Zu diesem Zweck werden am IKT Simulationen mittels OpenFOAM durchgeführt. Diese Hiwi-Stelle beinhaltet das selbständige bearbeiten von Solvern sowie die anschließende Durchführung von Simulationen.

 

Fachrichtungen:

autip, fmt, kyb, mach, tema, verf

Das bringst Du mit:

  • Vorkenntnisse in OpenFOAM
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Kreativität, Engagement, Flexibilität

Dauer: zunächst 3 Monate

Beginn: ab sofort

Rückfragen und Bewerbung

Inhalt:

Als Hilfswissenschaftler am Institut für Kunststofftechnik erhältst du vielfältige Einblicke in unsere Forschungsarbeiten. Außerdem kannst du das in der Vorlesung gelernte Wissen praktisch anwenden und erweitern. Im Bereich zerstörungsfreie Werkstoffprüfung erforschen wir Verfahren um Schädigungen in Kunststoffen zu erkennen ohne sie zerschneiden zu müssen. Durch die Verbesserung von zerstörungsfreien Prüfverfahren sorgen wir dafür, dass beispielsweise Flugzeuge noch sicherer werden. Die Tätigkeit umfasst die Mitarbeit in einem aktuellen Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der akustischen Defektanregung (optimal acoustic activation of damage). Ein Großteil der Arbeit wird darin bestehen, Simulationsmodelle zur Verifikation experimenteller Messdaten aufzubauen. Eine anschließende Verifikation der Simulationsergebnisse durch experimentelle Messungen ist jedoch auch denkbar.

Das bieten wir:

  • Erfahrung in der zerstörungsfreien Prüfung an modernen Leichtbauwerkstoffen
  • Eigenverantwortliche Arbeit an aktuellen Forschungsthemen
  • Flexible Einteilung der Arbeitszeit
  • Guten Kaffee und ein motiviertes Team

Das bringst du mit:

  • Gute Englischkenntnisse (englischsprachiger Betreuer)
  • Erste Erfahrung mit Simulationsprogrammen
  • Grundkenntnisse im Bereich Faserkunststoffverbunde und der zerstörungsfreien Prüfung wünschenswert, jedoch nicht notwendig

Umfang: nach Absprache zwischen 20-40 h/Monat

Dauer: zunächst für 3 Monate, eine längerfristige Beschäftigung wird angestrebt

Beginn: ab sofort

Rückfragen und Bewerbung

Kontakt

Dieses Bild zeigt  Wolfgang Essig
Dr.-Ing.

Wolfgang Essig

Abteilungsleiter Produktentwicklung

Zum Seitenanfang