Institut für Kunststofftechnik

Institut

Das IKT ist eines der ältesten Institute seiner Art und arbeitet auf der gesamten Breite der Kunststofftechnik.

Zur Kunststofftechnik

Die Kunststofftechnik ist auf das Kunststoffprodukt mit seinen spezifischen Anwendungsmerkmalen gerichtet. Die notwendigen Gebrauchseigenschaften eines Produktes sollen bei geringstmöglichem Ressourceneinsatz erreicht werden. Dafür werden technisch-naturwissenschaftliche Erkenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Werkstoffkunde und Werkstofftechnik der Kunststoffe, der Kunststoffverarbeitung und des Konstruierens mit Kunststoffen synergistisch herangezogen.

 (c)
Kunststofftechnik als Symbiose aus Werkstoff, Verarbeitung und Konstruktion

Im Fokus der Kunststofftechnik stehen nicht nur die Erzeugnisse aus Kunststoff und der Kunststoff selbst, sondern auch die Prozesse der Aufbereitung zu Kunststoffen, der Verarbeitung zu Kunststoffprodukten, des Recyclings sowie die hierfür erforderlichen Maschinen und Werkzeuge. Damit sind Aspekte der Kreislaufführung („Circular Economy“) von Kunststoffen wesentlicher, integraler Bestandteil der Kunststofftechnik.

 

 (c)
Positionierung der Kunststofftechnik in der Wertschöpfungskette

Die Kunststofftechnik verwendet neben Erkenntnissen der Naturwissenschaften auch die Erfahrungssystematik, Intuition und die schöpferische Kraft des Ingenieurs, um zu technisch neuen und ressourcenschonenden Lösungen zu kommen. Die stete Rückkopplung von Vorhersagemethoden durch experimentelle Beweisführung ist dabei besonderes Merkmal technikwissenschaftlicher Forschung. 

Die in der Kunststofftechnik besonders starke Wechselwirkung zwischen Konstruktion/Gestalt, Werkstoff und Verarbeitungsprozess erlaubt keine separate Betrachtung dieser drei Facetten. Die Forschung in der Werkstofftechnik befasst sich mit der Verbesserung des Kunststoffs als Werkstoff, die Forschung in der Verarbeitungstechnik mit der Verbesserung von Verarbeitungsmaschine, Werkzeug und Prozess sowie die Forschung in der Konstruktionstechnik mit der Verbesserung des Produktes aus Kunststoff selbst. Die Forschung in diesen Feldern schließt das stete Ziel ein, Ressourcen zu schonen und den Eintrag von Kunststoffen in die Umwelt zu verhindern.

 

 

 (c)
Stofflicher Kreislauf der Kunststoffe und dazugehörige Prozesse

(Quelle: Wissenschaftlicher Arbeitskreis der Kunststofftechnik, WAK1)

1 hier finden Sie die Präambel  sowie die aktuelle Zeitschrift des WAK 

Die Abteilungen des Instituts

Das Institut für Kunststofftechnik arbeitet auf der gesamten Breite der Kunststofftechnik, also in der Kunststoff-Werkstofftechnik, in der Verarbeitungstechnik (Maschinen- und Verfahrenstechnik) wie auch in der Konstruktionstechnik/Produktentwicklung.

Die Abteilungsleiter

Johannes Benz
Dipl.-Ing.

Johannes Benz

Abteilungsleiter Werkstofftechnik/Leiter akkreditiertes Prüflabor

Alexander Geyer
M. Sc.

Alexander Geyer

Abteilungsleiter Verarbeitungstechnik

Wolfgang Essig
Dr.-Ing.

Wolfgang Essig

Abteilungsleiter Produktentwicklung

Zum Seitenanfang